Wünsche

Es ist etwas, was uns unser ganzes Leben beschäftigt. Sie sind dafür zuständig unser Leben irgendwie zu gestalten – ihre Erfüllung bereichert unser Leben, die Nicht-Erfüllung hinterlässt die Frage nach „Was wäre wenn?“ und Trauer… zumindest, wenn ein Wunsch ein Leben lang besteht.
Doch ist nicht auch manchmal die Erfüllung unserer Träume und die Verwirklichung unserer Wünsche das, was uns am Ende unglücklich machen kann? Wünsche sind zu 100% subjektiv – Dinge, von denen wir denken, dass sie besser wären – sei es für Menschen um uns, Fremde, die Welt oder uns selber. Aber nur weil wir denken, dass sie richtig sind, muss das noch lange nicht stimmen. Doch wurde dem Menschen wahrscheinlich nicht ohne Grund die Gabe der eigenen Meinung und des Egoismus in die Wiege gelegt.
Es ist wahrscheinlich erst die Erfüllung der Wünsche, die unser Leben überhaupt lebenswert machen – das Verlangen danach, unser einmaliges Leben so zu verbringen, wie wir es gerne hätten – es so zu gestalten, dass wir alleine uns wohl fühlen können, denn geht es nicht eigentlich darum? #YOLO
Die Verwirklichung großer Wünsche, Pläne und Träume kann unser Leben von Grund auf verändern. Täglich werden wir dazu gezwungen Entscheidungen zu treffen, die unser Wesen prägen und im Rückblick auch unser Leben. Wahrscheinlich kann man jedem Menschen ein bestimmtes Muster zuordnen, welche Art von Entscheidungen sie leicht treffen, welche besonders oft getroffen werden müssen oder welche überhaupt zur Debatte stehen. Wenn man verschiedene Menschen zum Thema „Träume“ befragen würde, würde man mal wieder 7,2 Milliarden verschiedene Antworten bekommen. Vom nicht-mehr-hungern-müssen, über eine Wunschausbildung bis hin zum Auswandern und reich und berühmt werden, wäre wahrscheinlich alles dabei. Sagt die Antwort über die Frage, was wir uns für unser Leben wünschen nicht schon so viel über einen Menschen selbst aus? Wie oft fragen wir Menschen eigentlich uns selbst, was wir wirklich mal alles erreichen wollen, wo uns unser Leben hinführen soll und welche Entscheidungen nicht schon längst überfällig wären? Sollten wir regelmäßiger darüber nachdenken, was wir uns wünschen und nicht mal endlich handfeste Pläne für das unmöglich Scheinende schmieden?
Es ist nicht das Träume wegstecken und hinter sich lassen, was uns erfüllt und glücklich macht, sondern das Überwinden von Angst. Der Mut, etwas Neues zu schaffen und der eigene Schmied des Lebensglücks zu werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wünsche“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s